2024-Zeitungsartikel

 


Aktuelle Nachrichten über die Nachbarschaftshilfe lesen Sie regelmäßig in der

Hier unser Archiv der im Jahr 2024 veröffentlichten Artikel


Hinweis:
Die Anzeige der Artikel erfolgt in chronologisch umgekehrter Reihenfolge


Übersicht:


x

Vortrag zu Verkehrssicherheit

Butzbach (pm). Am Freitag, 15. März, um 11 Uhr lädt die Nachbarschaftshilfe ins neue Volksbank-Gebäude zu einem Vortrag ein: Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr steht das Präventionskonzept »MAXimal mobil bleiben – mit Verantwortung« des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Das Programm spricht alle an, die am Straßenverkehr teilnehmen – ob als Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger.

Die Aktion wurde entwickelt, um erfahrenen älteren Verkehrsteilnehmern zu vermitteln, wie maximale Mobilität bei größtmöglicher Verkehrssicherheit zu erreichen ist. Polizeihauptkommissarin Sabine Axmann referiert. Anmeldung bis Montag, 11. März, unter Tel. 0 60 33/9 95-1 55 zu den Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 9 bis 11 Uhr und Donnerstag 14.30 bis 16 Uhr. Auch ein spontaner Besuch ist möglich.

Für die Mitglieder der Nachbarschaftshilfe findet am selben Tag und Ort ab 14 Uhr die Mitgliederversammlung statt. Zwischen beiden Veranstaltungen besteht die Möglichkeit zu einem Imbiss und Gedankenaustausch (Aktiventreffen).

(c) by Butzbacher Zeitung, 22. Februar 2024

x
Weitere Informationen zum neuen Kursangebot der Nachbarschaftshilfe Butzbach 

Angebot zur Sturzprophylaxe

Butzbach (pm). Bei Menschen mit zunehmendem Alter ist die Gefahr von Stürzen groß – bedingt durch Abnahme der Muskulatur, Koordination, Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit. Dagegen könne mit rechtzeitigem Training, angepasst an die individuellen Voraussetzungen, vorzeitig etwas getan werden: Die Nachbarschaftshilfe möchte dabei präventiv unterstützen und bietet jeden Freitag ab 11 Uhr Übungen zum Thema »Beweglichkeit und Sturzprophylaxe im Alter« im Butzbacher Bürgerhaus an.

Neben leichtem Muskeltraining sollen Reaktion, Balance und Koordination geschult werden. Wichtig sei, die Beweglichkeit einigermaßen zu erhalten oder wiederzuerlangen. Auch sollte man Stolperfallen erkennen und entsprechend reagieren.

Jeder, der sich angesprochen fühlt, ist eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Mitglieder der Nachbarschaftshilfe ist die Teilnahme kostenlos. Nichtmitglieder zahlen ab März einen Obolus oder können zum Jahresbeitrag von 10 Euro Mitglied werden und von anderen Vorteilen profitieren, schreibt die Nachbarschaftshilfe.

(c) by Butzbacher Zeitung, 20. Februar 2024


x
Neue Kursreihe

Angebot zur Sturzprophylaxe

Butzbach (pm). Am Freitag, 9. Februar, beginnt um 11 Uhr im Gruppenraum des Bürgerhauses – und dann zunächst jeden Freitag um 11 Uhr – das neue Angebot der Nachbarschaftshilfe »Beweglichkeit und Sturzprophylaxe im Alter«. Eingeladen sind alle, die dieses Thema interessiert und die durch spezielle Übungen im Stehen und/oder Sitzen ihre Beweglichkeit und Koordination verbessern möchten, um möglichen Sturzgefahren vorzubeugen.

Das Angebot der Nachbarschaftshilfe ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte können einfach vorbeikommen. Bei genügend Interesse kann die Reihe über den Februar hinaus fortgesetzt werden, teilt die Nachbarschaftshilfe mit.

(c) by Butzbacher Zeitung, 7. Februar 2024

Bitte beachten: Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem zusätzlichen Zeitungsartikel vom 20. Februar 2024


x

Vorträge und Ausflüge

Nachbarschaftshilfe: Programm des 1. Halbjahres

Butzbach (pm). Die Nachbarschaftshilfe Butzbach gibt in einer Pressemitteilung Termine für das 1. Halbjahr 2024 bekannt. Ab sofort können Interessierte, Mitglieder und solche, die es werden wollen, die detaillierte »Terminliste 1. Halbjahr 2024« über die Homepage (nachbarschaftshilfe-butzbach.de) ausdrucken oder im Büro der Nachbarschaftshilfe zu den Öffnungszeiten abholen.
Neu ist das Angebot »Beweglichkeit und Sturzprophylaxe im Alter« ab Freitag, 9. Februar, um 11 Uhr im Gruppenraum des Butzbacher Bürgerhauses und dann zunächst jeden Freitag um 11 Uhr.
Am Mittwoch, 14. Februar, startet wieder das »Reparatur-Café« um 15 Uhr im Quartierszentrum Degerfeld (John-F.-Kennedy-Str. 63) mit dem kompetenten Reparatur-Team, das sich fast jedem defekten mitgebrachten Gerät widmet und prüft, ob es repariert werden kann. Auch die jungen ehrenamtlichen IT-Experten der Weidigschule, die die Besucher bei Fragen zu Handys, PCs, Laptops, Tablets beraten, und Kunibert Pauly mit Fahrrad-Reparaturen, stehen bereit. Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist das Reparatur-Café dann wieder geöffnet, um vorherige Anmeldung mit Terminvergabe wird rechtzeitig gebeten.
Am Donnerstag, 29. Februar, treffen sich um 9.50 Uhr Interessierte vor dem Firmengebäude der Firma Link (Sicherheitstechnik und Gebäudeautomation) in Ostheim zu einer anschließenden Besichtigung. Dazu ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 23. Februar im Büro der Nachbarschaftshilfe (wegen der eingeschränkten Teilnehmerzahl) notwendig. Am Freitag, 15. März, wartet die Nachbarschaftshilfe gleich mit zwei Veranstaltungen im neuen Nebengebäude der Volksbank Butzbach auf: Um 11 Uhr findet dort ein Vortrag zum Thema »Maximal mobil bleiben« mit der Referentin Frau Axmann von der Butzbacher Polizei statt. Um 14 Uhr findet an diesem Tag dann dort die Mitgliederversammlung statt, zu der alle Mitglieder eingeladen sind.
Am Donnerstag, 18. April, ebenfalls im neuen Nebengebäude der Volksbank, folgt die Bundestagsabgeordnete Natalie Pawlik einer Einladung der Nachbarschaftshilfe zu einem Vortrag und Gedankenaustausch zum Thema »Politik für die ältere Generation, ihre Kinder und Enkelkinder«. Anmeldung bis 12. April über das Büro. Die diesjährige Jahresfahrt führt nach Königstein im Taunus: Anmeldung bis 10. Mai im Büro, weitere Informationen, Programm, Fahrpreis auf der »Terminliste 1. Halbjahr 2024«.
Die Veranstaltungen des ersten Halbjahres 2024 enden mit dem Sommerfest im Forsthaus Butzbach am Samstag, 29. Juni, um 15 Uhr (Anmeldung bis 21. Juni im Büro). Weitere Infos und Details dazu sowie zu allen anderen aufgeführten Veranstaltungen, finden Interessierte in der »Terminliste 1. Halbjahr 2024«, außerdem auch alle Termine der weiteren regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen wie Spielenachmittage, Stimmbildung, Boccia-/Boule-Spiel im Schlosspark. Zu den Veranstaltungen sind alle Mitglieder, Freunde und Interessierte eingeladen.

Erreichbar ist das Büro der Nachbarschaftshilfe im Landgrafenschloss (Schlossplatz 1, Zimmer 15) unter Tel. 0 60 33/99 51 55 oder E-Mail: nachbarschaftshilfe@ stadt-butzbach.de. Das Büro hat montags, mittwochs und freitags von 9 bis 11 Uhr und donnerstags von 14.30 bis 16 Uhr geöffnet.

(c) by Butzbacher Zeitung, 5. Februar 2024


x

DLRG hat die Nase vorn

Preisübergabe der Aktion von Rewe-Center und Vereinsring Butzbach

Butzbach (pm). Bereits zum dritten Mal entschieden Kunden des Rewe-Centers Butzbach zwischen dem 1. und dem 31. Dezember über die finanzielle Förderung von zehn Vereinen, die dem Vereinsring der Stadt Butzbach angeschlossen sind. Die größte Unterstützung erhielt in diesem Jahr die DLRG Butzbach. Marktleiter Michael Noe übergab nun die symbolischen Schecks.

Vertreter von zehn Vereinen aus dem Butzbacher Stadtgebiet kamen zur Überreichung der symbolischen Schecks des Rewe-Centers Butzbach.

Im gesamten Dezember erhielten Rewe-Kunden pro zehn Euro Einkaufswert jeweils einen Plastikchip, den sie an der zentralen Spendenwand in beschriftete transparente Röhren von zehn zuvor ausgelosten Vereinen einwerfen konnten.
Noe betonte: »Nach den großen Erfolgen der vergangenen beiden Jahre wollen wir im Zusammenwirken mit dem Vereinsring der Stadt Butzbach und den angeschlossenen Vereinen gern kontinuierlich helfen«, weshalb die Aktion »Spendenwand mit den Chips aus Kundenhand« nun erneut stattfand.

3300 Euro für Ehrenamtliche

Andreas Catlin, Vorsitzender des Vereinsrings, Rainer Hachenburger (Geschäftsführer) und Dennis Wirth (stellvertretender Vorsitzender) begrüßten nicht nur Marktleiter Noe, sondern auch Vertreter aller ausgelosten Vereine.
Michael Weide von der DLRG nahm hocherfreut den ersten Preis entgegen, dotiert mit 1000 Euro. Für den Zweit-platzierten, die Nachbarschaftshilfe Butzbach, erhielt Kornelia Kraus-Ruppel den Scheck über 750 Euro. Platz drei belegte der Förderverein Freibad Maibach und erhielt 500 Euro, die Volker Hofmann entgegennahm.
Die Vereine auf den Plätzen vier bis zehn erhielten jeweils 150 Euro: der TV Nieder-Weisel, Liederkranz Pohl-Göns, Evangelische Stadtmission, Heimatverein Hoch-Weisel, Behinderten Sportclub Butzbach, Lions Club Butzbach und der Gesangverein Liederperle Maibach.
Catlin bedankte sich im Namen der Vereine bei Noe und dem Rewe-Center für die großzügige Unterstützung aller Eh-renamtler. »Wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben‹, sagte Catlin. Er freute sich, dass Noe mit seinem Team ganzjährig mit Idealismus für die Vereine ein verlässlicher Dienstleister und bei der Ausrichtung verschiedenster Veranstaltungen ein zuverlässiger Partner sei.
Weide bedankte sich sowohl für die Vereinsaktion als auch für die unkomplizierte Zusammenarbeit während des großen Waldbrandes in Butzbach im Sommer. Seinerzeit hatte der Rewe-Markt Speisen und Getränke für die Helfer zur Verfügung gestellt.

(c) by Butzbacher Zeitung, 16. Januar 2024