Stimmbildung

Die Stimmbildungsgruppe trifft sich regelmäßig zur Chorprobe.
Die Chorproben finden m
ittwochs von 10.30 – 12.00 Uhr im Nebenraum des Bürgerhauses, Gutenbergstraße 16, Butzbach statt.
Ansprechpartnerin: Irmtraud Dennerlein, Tel: 06033 4634 / E-Mail: irmtraud.dennerlein@gmx.de
 
Bei uns ist jede und jeder herzlich willkommen, mit und ohne Notenkenntnisse. Das Wichtigste ist die Freude am Singen. Unser Repertoire reicht vom schlichten Volkslied über afrikanische Songs zu geistlichen Liedern.
Durch Stimmübungen wird die Stimme geschult, Atem- und Körperübungen vermitteln eine bessere Körperwahrnehmung.
Wir freuen uns auf interessierte Sängerinnen und Sänger.

Warum wir mehr singen sollten ist ganz einfach zu erklären, Singen macht glücklich!
Dass Singen die allgemeine Stimmung verbessert und glücklich macht, wurde in mehreren Untersuchungen nachgewiesen. Beim Singen werden körpereigene Glückshormone wie Endomorphin, Serotonin, Dopamin und Adrenalin freigesetzt. Damit verbessert sich der Gefühlszustand und gleichzeitig werden Stresshormone abgebaut.
Forscher untersuchten in den 90er-Jahren eine Gruppe von 12.000 Menschen aller Altersgruppen und stellten fest, dass Mitglieder von Chören und Gesangsgruppen eine höhere Lebenserwartung haben als Menschen, die nicht singen.
Singen gehört zur Natur des Menschen. Es gibt sicher keine menschliche Kultur, in der nicht gesungen wird.
 

Lieder schmettern mit über 60 – kein Problem

Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach lädt ein zum Mitmachen

Die Stimme, besser die Stimmbänder, altern genauso wie die übrige Muskulatur unseres Körpers, doch regelmäßige Stimmbildung und Singen hält Muskulatur und Geist fit. „Ich singe schon seit der Schulzeit“, erzählt eine 67-Jährige. Was das Singen für sie bedeutet: Entspannung und Abschalten vom Alltag, Erfahren von Gemeinschaft und Verbundenheit in einer Gruppe.
Und so trifft sich seit nunmehr über 12 Jahren eine Gruppe von Ü60-Jährigen, die sich dem Thema „Alternde Stimme“ durch regelmäßige Stimmbildung mit einer erfahrenen Stimmbildnerin nähern. Egal ob mit 50 oder 80 Jahren: Singen ist eine Fähigkeit, die auch noch im hohen Alter erlernt werden kann. Zudem profitieren Gedächtnis und Gehör älterer Sänger/innen vom Tontraining, sind sich Experten für Gesang und Stimmbildung einig. „Wer sich den Klang der Stimme vorstellt, hält sich geistig fit, denn das Gehirn macht die Musik“, so Frau Bengtson-Opitz, die lange Zeit Gesangsmethodik an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater unterrichtete. Ganz von selbst entstehen schöne Töne nämlich nicht. Denn die Stimme ist ebenso wie der Körper einem Alte-rungsprozess unterworfen. „Erstmal hat man als 55-Jähriger weniger Luft zur Verfügung als mit 25 Jahren“, erklärt Bengtson-Opitz. Ältere Sänger/innen können die Töne weniger lang halten oder haben Schwierigkeiten mit der Höhe. Frauenstimmen können zu-dem sehr schrill werden oder „leiern“. Ein dröhnender Bass oder ein klarer Sopran muss deshalb aber nicht unerreichbar sein. Durch zahlreiche Sprech- und Singübungen kann jeder aktiv die Stimmqualität verbessern. Dabei wird aber auch viel und gerne gesun-gen. Das Repertoire der Lieder, auch moderner Chor-Literatur, ist vielseitig. Es macht viel Freude und Spaß, diese Lieder gemeinsam zu proben und zu singen. Das Singen hält für viele Ältere Aspekte bereit, die über das Musische hinausgehen. Es bedeutet Anschluss an eine Gruppe, es macht den Kopf frei und kann helfen, Leid und Trauer zu überwinden.
Inzwischen ist es für die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe zu einem schönen Brauch geworden, möglichst zu jeder Jahreszeit die erlernten Lieder in einem Butzbacher Seniorenheim mit einem kleinen Konzert zu präsentieren und die Heimbewohner, bei ihnen bekannten Liedern, zum Mitsingen zu animieren.
Seit Jahren trifft sich die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe wöchentlich jeden Mittwoch von 10.30 bis 12.00 Uhr im Bürgerhaus Butzbach und die jetzigen Mitglieder würden sich über weitere Interessenten freuen.


Archiv:

Kommt und singt mit der Nachbarschaftshilfe

BUTZBACH. Die kleine Gesangsgruppe der Nachbarschaftshilfe besteht jetzt über 10 Jahre und lädt am Mittwoch, 6. September ab 10.30 Uhr zum Mitingen ein. Es werden bekannte Lieder aus verschiedenen Stilrichtungen gesungen, wobei die Freude am Singen im Vordergrund steht. Wer also eine Stunde Zeit und Lust hat, kommt in den Sitzungssaal der Volksbank im neuen Gebäude neben der Bank.

(c) 5. September 2023 by Butzbacher Zeitung


Stimmbildung der Nachbarschaftshilfe

BUTZBACH. Auch die Stimmbildungs-Gruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach trifft sich nach der Weihnachtspause wieder wöchentlich mittwochs von 10.30 bis 12.00 Uhr im Bürgerhaus Butzbach.

 

Jeder ist herzlich willkommen, mit und ohne Gesangerfahrung. Das Wichtigste ist die Freude am Singen. Das Repertoire geht in alle Richtungen. Ganz wichtig allerdings ist die Pflege der Stimme, die unter professioneller Leitung mit Lockerungs- und Atemübungen geschult wird. Die Nachbarschaftshilfe freut sich auf weitere interessierte Sängerinnen und Sänger. Informationen zur Stimmbildungs-Gruppe unter Tel. 06033/4634.

(c) 20. Januar 2023 by Butzbacher Zeitung


Die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe feiert 11-jähriges Jubiläum

Da im vergangenen Jahr die 10-Jahresfeier wegen der Pandemie ausfallen musste, wurde sie in diesem Jahr als 11-jähriges Jubiläum nachgeholt.

Die Gruppe traf sich bei “da Rosetta” zu einem Brunch. Zunächst wurde mit einem Glas Sekt auf die vergangenen 11 Jahre angestoßen. Nach dem Verlesen der Grussbotschaften und den Ehrungen ließ man sich den herzhaften Brunch schmecken und tauschte Erinnerungen aus.
Man erinnerte sich dabei gerne an die zahlreichen Auftritte, aber auch an die Proben während der Coronazeit. Diese Proben stellte die Gruppe vor besonderen Herausforderungen. Mussten sie doch im Freien und mit Abstand stattfinden. Aber auch diese Regelungen wurden erfolgreich bewältigt.

Von links: Geehrt wurden Olga Borodina als langjährige Dirigentin der Gruppe, die Sprecherin Ulla Mott und Ingrid Eickmeier, die schon lange die Finanzen verwaltet.

Ein Dank geht hier an die Gastgeberinnen, die für die Proben ihre Gärten und Höfe zur Verfügung gestellt haben.
Nach der Sommerpause geht es im September wieder mit regelmäßigen Treffen weiter.


ASB Tagespflege freut sich über Konzert der Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach

 

“Nach 2 Jahren Corona- Zwangspause hat sich die Tagespflege sehr über den Besuch der Stimmbildungsgruppe Butzbach gefreut. Bei bester Laune und in frischer Luft durften wir ein Hofkonzert mit einer Vielfalt von Liedern genießen. Damit unsere Gäste mitsingen konnten, wurden extra  Lieder ausgesucht, die unsere Gäste zumeist kennen und in Textform erhielten. Mit großer Freude sangen alle mit und hatten viel Spaß. Auch die Hausbewohner erfreuten sich auf ihren Balkonen und dankten mit großem Applaus. Wir sagen nochmal ein herzliches Danke an die Stimmbildungsgruppe.  Die ASB Tagespflege freut sich schon auf das nächste Konzert.”, so Anke Noll, Pflegedienstleiterin ASB Tagespflege Butzbach.


Mit Wehmut schauen wir uns die Bilder von der Weihnachtsfeier 2019 (s.u.) an. Schon zum 2. Mal konnten wir uns in der letzten Probe des Jahres nicht zusammensetzen, um ein bisschen zu feiern. Im letzten Jahr hatten wir einen Lockdown und in diesem Jahr waren wir sehr vorsichtig und haben nichts riskiert trotz aller Impfungen.
Für 2022 wünschen wir uns allen Gesundheit und vielleicht können wir in einem Jahr wieder aktuelle Bilder unserer Weihnachtsfeier veröffentlichen.
Frohe Weihnachten!


Unsere Dirigentin Olga Borodina ist eine erfahrene Chorleiterin, mit der wir das Gelernte im Chorgesang direkt umsetzen können.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig mittwochs von 10.30 bis 12.00 Uhr.
Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Aktuell gilt die 3G-Regel!


Was bedeutet Stimmbildung?

Man versteht darunter die Ausbildung der Stimme zum Sprechen und Singen. Unser Schwerpunkt liegt auf dem Singen und das bedeutet:

    • Der Stimmumfang wird erweitert.
    • Der individuelle Stimmklang wird verbessert.
    • Die Stimme wird im höheren Lebensalter oft brüchig. Wir üben wie man bruchlos durch verschiedene Stimmlagen singen kann.
    • Wir erlernen Atemtechniken.

Die Stimmbildungsgruppe trifft sich seit über 10 Jahren. Unter der Leitung einer erfahrenen Chorleiterin wird die Stimme trainiert und mit großer Freude gesungen.
Auch in Corona-Zeiten traf sich die Gruppe, solange es die Witterung erlaubte, unter Beachtung der “Corona-Rgelungen” zum Singen im Freien. Mal unter der alten Eiche auf dem Schrenzer oder bei einer Sängerin im Garten.


Durch ein Hygienekonzept und unter Einhaltung der 3G-Regel ist es mittlerweile wieder möglich im Bürgerhaus zu proben.
Die Stimmbildungsgruppe freut sich über alle Interessierten, die bei uns einmal rein hören möchten.

Die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe trifft sich ab Oktober 2021 wieder jeden Mittwoch von 10:30 bis 12:00 Uhr.

Für Fragen steht Ulla Mott, Tel. 06033/920036, gerne zur Verfügung.


Weitere Informatuinen:

Die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach  wird von der professionellen Chorleiterin Olga Borodina geleitet. Frau Borodina wurde in Russland im Ural geboren und fiel schon als Kind durch eine hohe musikalische Begabung auf und wurde auch entsprechend gefördert. Sie besuchte später das Rimski-Korsakow Konservatorium in St. Petersburg und studierte dort Klavier und Gesang. Danach ging sie nach-Moskau und belegte Meisterkurse an der Chorkunst-Akademie in Chorleitung und Stimmbildung. Alle Ausbildungen hat sie mit Erfolg abgeschlossen.
Schon während ihrer Studienzeit arbeitete sie mit Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchören. Seit 1990 ist sie in Deutschland und setzt hier diese Arbeit fort. Olga Borodina ist eine Chorleiterin mit langjähriger Erfahrung und ist spezialisiert auf Stimm- und Gehörbildung.
Wer Spaß am Singen hat und dazu noch seine Stimme trainieren möchte, ist in der Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich mittwochs in der Zeit von 10.30 – 12.00 Uhr.
Für Fragen vorab steht Ulla Mott, Tel. 06033/920036, gern zur Verfügung.


Hinweis vom 27. September 2020:

Die Corona-Pandemie machte es notwendig: Die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach traf sich bereits zum 3. Mal im großen Hof von Marianne Grahn in Ostheim.

Die Gruppe probt seit Juni regelmäßig im Freien, natürlich unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Sie hofft, dass bei schönem Wetter vielleicht auch im Herbst noch einige Proben draußen stattfinden können.


Zeitungsartikel vom 24. April 2019:

Gemeinsam Frühlingslieder gesungen

BUTZBACH (be). Die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach besuchte kürzlich die Tagespflege des ASB in der Weiseler Straße. Gemeinsam mit den Tagesgästen wurde ein bunter Mix aus Frühlingsliedern gesungen. Dabei hatten beide Seiten sehr viel Spaß miteinander. Besonders gelungen war das Lied “Ich lieb den Frühling“. Die Stimmbildungsgruppe intonierte den Text und das Ostinato wurde mit der Chorleiterin und den Tagesgästen dazu gesungen. – Das Foto zeigt den Auftritt der Stimmbildungsgruppe.

(c) by Butzbacher Zeitung, 24. April 2019


Zeitungsartikel vom 10. Dezember 2019:

Adventssingen bei der Tagespflege

BUTZBACH. Zu einem Weihnachts- und Adventssingen besuchte die Stimmbildungsgruppe der Nachbarschaftshilfe Butzbach die Besucher der Tagespflege des ASB. Die Mitglieder der Stimmbildungsgruppe mischten sich dabei unter die Besucher und es wurde mit viel Schwung und Freude gemeinsam musiziert. Als Abschluss wurde ein bekanntes Adventsgedicht vorgetragen, das mit gesprochen werden konnte.

(c) by Butzbacher Zeitung, 10. Dezember 2019, Text + Foto: be